EnglishFrancaisEspanolItaliano
DSR Reederei Seeleute Schiffsbilder
Home arrow Webseite erstellen arrow Listearrow arrow KiB 2008  
Thursday, 30. March 2017
   
KiB 2008 : Seeleute Klönsnack in Berlin DSR und andere Reedereien


Klönsnack in Berlin

Hier treffen sich Fahrensleute der Deutschen Seereederei Rostock ( DSR )

Seeleutetreffen DSR sowie alle Reedereien

 

 

 

 

 


11. KIB

heute nun die Bilder vom 11. KiB am 30. Juni auf dem Schlepper. Wie schon so oft hat Günter mit geübten Blick die besten Motive erkannt und schöne Bilder geschossen. Dafür allein vielen Dank.

Diesmal waren das erste mal dabei Jochen Müller DSR mit seinem Freund Uwe DSR jetzt NSB. Ihm hat es in unserer Runde sehr gut gefallen. Hier der Text von Ihm.

Zusammen mit meinem Freund Uwe war ich am Montag das erste Mal beim Klönsnack für Seeleute in Berlin. Wir wurden auf das Herzlichste aufgenommen. Die Ungezwungenheit an der DSR Back, die seemännische Umgebung, dazu die liebevolle Betreuung an Bord, schöner konnte ich mir meinen Feierabend nicht vorstellen. Ein „hundert“ Jahre alter Kapitän schipperte mit seiner hundert Jahre alten Barkasse vorbei. Es gab „E.n.W.“ und kühles Bier auf Zuwinken.

Unsere Zahnarzt-Seefrau hatte einige Ausgaben der „Voll Voraus“ aus den 60er mitgebracht. Sofort schwelgten wir Seeleute in Erinnerung an Kapitän Schickedanz und an Kapitän Wachtel. Letzteren erlebte ich in meinem zweiten Lehrjahr auf MS Lübbenau - unvergessen, sein plötzliches Auftauchen zu unpassenden Gelegenheiten, Notizbuch und Bleistift gezückt.

Für Uwe war es eine kleine Abschiedsfeier. Gestern flog er nach L. A. zum viermonatigen Einsatz. Er steigt für auf die MV Hanjin Bosten auf. Wir beide haben bei der DSR gelernt. Ich war sechs Jahre dabei, wollte dann Familie haben. Uwe ist bei der See geblieben und fährt heute als Chief bei der Reederei NSB.

Das nächste Treffen fällt genau auf meinen Geburtstag. Ende August bin ich beim Bergbauern im Urlaub. Ich freue mich auf den nächsten Klönsnack, auch wenn es bei mir erst im September wieder klappen sollte. Dann bringe ich meine Backskiste mit. Diese kannte in unserer kleinen Runde noch keiner.

Ebenfalls immer eine Hand breit Wasser unterm Kiel wünscht

Jochen Müller

 


12. KIB

 

Liebe Freunde der christlichen Seefahrt,

am Montag den 28. Juli hatten wir wieder ein schönes Treffen auf dem Heckradschlepper am Märkischen Ufer in der Mitte Berlins.

Bei herrlichem Sonnenschein und hochsommerlichen Temperaturen schmeckte das Bier allen Seeleuten, bei vielen zum guten Essen dazu, besonders gut.

Unser Bordkino wird bis September geschlossen bleiben um bei dem schönen Sommerwetter an Deck zu klönen und zu snacken.

Das nächste Bordkino wird im Oktober stattfinden; Filmvorführer ist Peter Guba. Er bringt aus seinem DSR Fundus wieder maritime Raritäten mit.

Alle Anwesenden, waren sich darüber einig, dass das "Gangwaybuch" weitergeführt werden soll - Christa gab ihr Einverständnis, dieses zu führen. Darin wollen wir die einzelnen Treffen vom "Klönsnack in Berlin", kurz KiB genannt, mit dem Datum und Ort sowie die Teilnehmer mit Namen und Vornamen festhalten. Wer möchte, kann bei seinem ersten, oder auch nächsten Treffen, zusätzlich die Schiffe benenn, auf denen er gefahren ist und seine Telefonnummer, für eventuelle Rückfragen.

Alle 10 Teilnehmer am KiB wollen ein blaues T-Shirt (ohne Kragen) mit Aufdruck.

Aufdruck auf der Rückseite: SAILOR in weißen Großbuchstaben und darunter die DSR Flagge (blau, rot,blau mit weißer Inschrift DSR)

Aufdruck auf der linken oberen Vorderseite: Klönsnack Berlin und darunter den betreffenden Vornamen

Kostenvoranschlag: 10,00 EUR oder 13,50 EUR je nach Anbieter.

Organisator Bestellannahme und Auslieferung incl. Kassierung der Kosten: Hartmut Wahholz.

Hallo Wachtel, dies ist meine Bestellung: 1 T-Shirt in der Größe XL mit Vornamen Jürgen!

Die T-Shirt wollen wir bei unseren Treffen tragen.

Fast alle Teilnehmer am 12. KiB wollen im Frühjahr am DSR-Seeleute Treffen in Reinsberg teilnehmen. Darüber werden wir auf den nächsten Treffen sicher noch weitere Gespräche, vor allem hinsichtlich der Bildung von Fahrgemeinschaften und Übernachtungsmöglichkeiten führen. Auf diesem Treffen können wir auch unsere T-Shirt tragen.

Ich freue mich schon auf Euch auf unserem nächsten KiB am Montag den 25. August mit vielleicht neuen Teilnehmern.

Und immer eine handbreit Wasser unterm Kiel wünscht

Jürgen Altmann

Klönsnack in Berlin

Hier treffen sich Fahrensleute der Deutschen Seereederei Rostock

Heimathafen: 10179 Berlin

Liegeplatz z. Zt.: Märkisches Ufer 1 z

Heckradschlepper ex: "Jeseniky"


  
 

13. KIB

Ein herzliches Ahoi allen Freunden der Christlichen Seefahrt.
Am Montag, den 25 August 08 haben wir uns das Dreizehnte mal zum Klönsnack in Berlin getroffen. Dreizehn soll doch Glück bringen, oder....?
Eisbär Bernd, Assi Willi und Peter waren schon da, als ich auf dem Deck des alten Schleppers aufschlug. Mit Wachtel, Bernd und Norbert nahmen wir unsere Lady Christa in die Mitte und klönten über vergangenes und aktuelles (z. B. wie Wind über Räder geschickt und damit Strom erzeugt und zugleich Geld in die eigene Tasche geschöpft wird).

Bernd hatte von einigen Dias Abzüge hergestellt und diese machten unsere Runde. Peter brachte Zeitschriften von Scandlines mit denen wir blätterten.

Norbert und Wachtel präsentierten frischgemalte Schiffsbilder die alle durch die Bank positive Noten von uns erhielten.DSR Kapitänsbilder im Shop erhältlich

Alle Anwesenden bestellten bei Wachtel die Poloshirts, deren Aussehen wir beim 12. KiB bereits festgelegt hatten.

Peter als nächster Filmvorführer stellte die Inhalte der nächsten "Augenzeugen aus dem DSR-Alltag" vor, die er uns Seeleuten beim Kinoabend im Oktober zeigen will.

Ich freue mich schon auf unseren nächsten Klönsanck in Berlin
am Montag den 29. September 2008
ab 18:00 Uhr auf dem Heckradschlepper.

Euer Jürgen Altmann 

 

 


14. KIB


15. KIB

Ein „Neuer“ kam zu uns an die DSR-Back: der ehemalige Assi Michael – jetzt Technischer Leiter bei der Ed Line Reederei und Kapitän vom alten Dampfeisbrecher „Anna“. Kurios, der Dampfer liegt im Museumshafen längsseits der „Jesinsky“. Nur drei Schritte voneinander entfernt und nichts von der DSR-Runde gewusst. Michael erzählte uns von „seiner“ Firma in Köpenick. Sie hat ihren Sitz auf dem alten Werftgelände in der Wendenschlossstraße. Angefangen hatte es mit nur einem Fahrzeug, die „Ed“. Inzwischen besitzt die Binnen-Reederei eine stattliche Flotte und beschäftigt 60 Mitarbeiter. Jürgen und ich fragten, ob man bei ihm anfangen könne. Michaels Gegenfrage: „Willst du schrauben oder fahren?“ Es ist erstaunlich, auch auf den Binnengewässern wird händeringend Personal gesucht. Alte DSR-Leute sind gern gesehen.

Lady Christa kam ganz aufgeregt in unsere Runde. Sie brachte Neuigkeiten mit. Stolz legte sie die ersten Muster-Bilder von unseren blauen T-Shirts auf die Back. Wir waren positiv überrascht, was Christa mit ihren „Designern“ des Vertrauens entwerfen ließ. Vorderseite, Höhe Brusttasche, Schriftzug -Klönsnack- über wehender DSR-Flagge. Darunter soll später noch der jeweilige Name des Seemanns angeheftet werden. Rückseite, in großen weißen Buchstaben -Seeleute Berlin-, darüber die Signalflaggen - B, E, R, L, I, und N - eine tolle Idee. Christa, das hast Du prima gemacht!

Christa wusste dann gar nicht, was sie zuerst tun sollte. Hunger – Durst – aber da lagen noch zwei neue DSR-Bücher auf der Back und ich hatte auch einige Bilder von „unseren“ Schiffen mitgebracht. Einer an der Back erzählte vom Urlaub in Kalifornien. Mit dem Hubschrauber über den Grand Canon fliegen sei wie Fahrstuhl fahren und wichtig, die Polizei ist dort niemals Dein Freund und Helfer.

Da war die Sache mit dem Gangwaybuch. Wer nahm es beim letzten Mal mit nach Hause und vergaß es, mitzubringen? Wir einigten uns auf Jürgen.

Lange musste Peter auf seine Kinoauftritt warten. Keiner von uns hätte mal geglaubt, dass ein alter Schmalfilm-Projektor aus den 60er Jahren so viel wert sein könnte. Wir fuhren mit der alten Fähre  „Warnemünde“ von Rostock nach Gedser. Beim Auslaufen winken uns Leute von der Mole zu. Was mögen sie wohl dabei von uns Seeleuten gedacht haben? Mit einer Träne im Auge erinnert sich jeder von uns gern daran.

Auch wenn ich nicht bis open end bleiben kann, ich freu mich auf die nächste Runde –

Euer Jochen Müller 

 

 



16. KIB

zu unserem in diesem Jahr letzten KiB in diesem Jahr, dem 16. KiB insgesamt das einstimmiges Urteil:
es war ein gelungener Abend.

Bereichert wurden wir durch die erstmalige Teilnahme von -
Donald Gathemann, Wilfried Skupien, Helmut Podeus, Wolfgang Albert und Rainer Schauerte.

Besonderen Dank an Norbert Panke für seinen tollen Vortrag in Form von Bildern und einem tollen Film über seine Reise als Passenger auf dem Containerfrachter Hanjin Copenhagen der NSB Reederei . ( Einleitung hier zu lesen )

Unser nächster KiB wird am Montag den 26. Januar 2009 ab 18:00 Uhr auf dem Schlepper stattfinden.

Diesmal ist Filmvorführer im Bordkino Jochen Müller mit einem Dia-Vortrag.

Christa wünschen wir alle schnelle Besserung und Genesung damit sie ab Januar 2008 in unserer Runde wieder teilnehmen kann.

 Euch allen ein frohes Weihnachtsfest und einen guten Rutsch und ein gesundes Neues Jahr .

 Und immer eine handbreit Wasser unterm Kiel wünscht

 

Jürgen Altmann

 

Klönsnack in Berlin

Hier treffen sich Fahrensleute der Deutschen Seereederei Rostock

(DSR UND ANDERER REEDEREIEN)



Aufrufe : 11898



Powered by UHP2 1.4 - Free version please visit our site to upgrade
© Copyright 2007 Ravenswood IT Services
JA, jetz im maritim Shop bestellen Seeleute DSR Reederei
maritime Termine
20.05.2017 - 20.05.2017 | 10.00
109. Klönsnack in Berlin - Fahrt mi...
musterrolle
Die letzten 5 musterrolle-Einträge

Vom Nutzer zum Unterstützer

Webdesign by ppsoft f�r DSR ppsoft f�r DSR

dsr Seeleute und Schiffsbilder der DSR Reederei finden Hochseefischer im Ship Seemann maritim Fischfang auf Fiko Handelsflotte der DDR
Seefahrt und Seeleute f�r Seefahrer Sailor von Deutfracht Seerederei Rostock Reederei Fischfang der Fahrensleute Zur See

Musterrolle-online: die Seeleute Seite der DSR und Fiko alle Reedereien Marine Binnenschiffer und Hochseefischfang mit Schiffsbilder sitemap DSR-Handelsflotte mit Schiffsfotos
golden goose pas cher golden goose pas cher golden goose pas cher sac michael kors pas cher hogan outlet hogan outlet hogan outlet online hogan outlet replica michael kors replica michael kors outlet replica michael kors outlet replica michael kors outlet replica michael kors outlet sac goyard pas cher sac goyard pas cher sac goyard pas cher sac goyard pas cher sac goyard pas cher golden goose outlet golden goose outlet golden goose outlet outlet golden goose saldi outlet golden goose saldi nike tn pas cher tn pas cher louboutin pas cher louboutin pas cher

Simbolo di una intera generazionenike tn pas cher scalato di Paninari negli anni ¡¯80, la air max pas cher Moncler nasce in Francia nel 1952 come piumini moncler outlet azienda specializzata nella fabbricazionepiumini moncler outlet di indumenti per la montagna. Fornisce,piumini moncler outlet ad esempio, vestiario per i reparti specialipiumini moncler outlet dell¡¯esercito francese ma anche a numerose piumini moncler outlet spedizioni che hanno scalato le pi¨´ alte moncler pas cher vette del mondo e per squadre di sci. Negli moncler pas cher anni ottanta i piumini della Moncler diventano moncler pas cher famosissimi e simbolo di una intera generazione moncler sito ufficiale di ragazzi piuttosto danarosi. Il prodotto moncler sito ufficiale ¨¨ infatti ottimo ma non certo a buon mercato. Nel 2003 il marchio Moncler viene acquistato damoncler sito ufficiale un imprenditore italiano che fonda la Moncler s.r.l.moncler sito ufficiale continuando la tradizione fatta di piumini di moncler sito ufficiale ottima qualit¨¤, caldi ed adatti sia in citt¨¤ che in alta montagna. Come spesso accade per la marche pi¨´ blasonate, moncler sito ufficiale gli outlet Moncler sono piuttosto rari. Siparajumpers pas cher possono tuttavia trovare ottimi affari conparajumpers pas cher sconti notevolissimi rispetto al prezzo di parajumpers pas cher listino, soprattutto se ci si adatta a comperare parajumpers pas cher un modello della stagione passata. Va comunque parajumpers pas cher detto che i piumini Moncler sono, ad eccezione di woolrich outlet online alcuni particolari capi, senza tempo; non c¡¯¨¨ cio¨¨ woolrich outlet online molta differenza tra i prodotti della stagione corrente e di quella passata. Moncler e la quotazione in borsa In data 16 dicembre 2013, Moncler ¨¨ stata quotata woolrich outlet online in borsa ottenendo un ottimo successo di pubblico. E¡¯ chiaro che di fronte ad una operazione finanziaria di questo tipo ci sia una strategia aziendale che punta al rilancio del marchio ed ad un notevole aumento di fatturato. Al momento non ¨¨ chiaro se nella strategia sia previsto woolrich outlet online anche un aumento del numero di outlet ma considerando che negli ultimi anni la vendita attraverso gli outlet ha preso sempre maggior piede ¨¨ facile attendersi un woolrich outlet online diffondersi anche negli outlet e nelle stock housewoolrich outlet online di prodotti Moncler. Speriamo che ci¨° non si accompagni ad un peggioramento della qualit¨¤.