EnglishFrancaisEspanolItaliano
DSR Reederei Seeleute Schiffsbilder
Home arrow Seeleutetreff arrow 44. KiB - Klönsnack auf der Back des Frachtschiffes und königliches Sommerkino arrow Klönsnack arrow Kloensnack in-Berlin   
Thursday, 30. March 2017
   

44. KiB - Klönsnack auf der Back des Frachtschiffes und königliches Sommerkino

Bei hochsommerlichen Temperaturen trafen wir uns am 27. Juni zum Klönsnack auf der Back...

Ich kam eine halbe Stunde vor der Zeit am Anlieger an. Benno winkte mir schon von Bord aus entgegen. Er war der Erste und hisste unsere DSR-Flagge. Schnell ein großes Bier und ein kleines Bauerfrühstück bestellt! Den Feierabend hatten wir uns verdient.

An unsere Back gesellte sich Arvid, der Nautiker dazu. Ein alt eingesessener Seemann – ein lustiger Seemann! Es macht immer wieder Freude, wenn neue Seebären zu uns finden und Spaß am Klönsnack haben.

Die Schiffsglocke wurde geschlagen. Michael bat um Gehör. Seine „Anna“ wird 100 Jahre alt. Die große Geburtstagsfeier findet am 16.07.2011 ab 10:00 Uhr statt. Der Treffpunkt ist im historischen Hafen am Liegeplatz Deckshaus. Es finden Rundfahrten statt. Es wird gegrillt und es gibt Getränke!

Frank Schneegaß war von seiner Frachtschiffreise zurück. Das Erste, was er sagte: „Das war das Geilste, was ich je erlebt habe.“ Mit seinem Kumpel, ehemals zusammen gelernt in der Lessingstraße, fuhr er im April 14 Tage auf MS „Transjorund“ in Richtung Finnland. Los ging es in Hamburg ab Bourchardkai. Genau wie bei mir, am Abend, gerade aufgestiegen, wurde abgelegt zu einer nächtlichen Hafenrundfahrt. Die Reise-Route verlief über Bremerhafen, NOK bis hoch in den Norden nach Tornio. Frank berichtete von einer packenden Fahrt durch das Eis. Bei voller Maschinenleistung gegen die Eisschollen erreichte das Schiff eine Geschwindigkeit von zwei Knoten! Der Lotse kommt mit dem Flugzeug, landet neben dem Schiff auf dem Eis. Der Kapitän soll erzählt haben, dass da oben im Winter die Elche auf dem Eis der Ostsee zwischen Lappland und Finnland überwechseln.

In Tornio verblieb das Schiff vier Tage. Geht man dort in an Land, muss man etwa eine Entfernung zurücklegen, wie von Warnemünde nach Rostock! Weiter ging es nach Mantyluoto/Pori und dann auf Heimreise über Kiel – NOK – zurück nach Hamburg. Frank schwärmte davon, dass er so eine Frachtschiffreise unbedingt wiederholen möchte. Er sagte aber auch, dass vierzehn Tage eine gute Zeit ist. 

Seeleute der Handelsflotte treffen sich in Berlin

 

Wolfgang bat uns zum Sommer-Kino in die Messe unter Deck. Wie nicht anders erwartet, prasselte ein Film-technisches Feuerwerk auf uns ein. Die anfänglichen Schwierigkeiten überspielte Wolfgang tänzerisch mit der Fernbedienung vor dem Player. „Königlich“ geschnittene Szenen begleiteten uns auf der Reise mit der „Anna“ über die Spree und Havel nach Potsdam. Mit Seemannsmusik von Hans Albers ging es am Abend über den Teltow-Kanal wieder zurück Richtung Friedrichshain. Es ist schade, dass ich nicht dabei sein konnte. Gerade die Fahrt durch den Teltowkanal muss ein spektakuläres Highlight gewesen sein. Aus dieser Sicht hatte wohl bisher noch keiner von uns die Stadt Berlin gesehen. Lieber Michael, könntest Du diese Passage beim nächsten Törn noch einmal wiederholen?

Norbert geht es besser, auch wenn er es selbst so nicht sieht. Er kann sein Bier bereits wieder aus dem Halbliterglas trinken. Beim letzten Klönsnack war es noch das kleine Glas! Ich erkundigte mich bei ihm nach sein noch ausstehendes Filmprojekt. Dabei erfuhr ich, dass Kosi sämtliches Filmmaterial übernommen hatte. Er plant, daraus eine Dokumentation über Seefahrt und Seefahrer zu schneiden.

Wir treffen uns im Januar 2012 zum 50. Jubiläum des KiB!
Zu diesem Anlass versprach Kosi den fertigen Film zu zeigen.

Die Neuen stellten sich vor. Eckart Wolfermann war seit 1956 bei der DSR dabei. Wir haben eine neue Stewardess in der Crew: Karin Sprenger. Sie begann 1967 und durchlief die Tortouren der Äquatortaufe gleich zwei Mal. Sicher hatte sie irgend wann einmal vergessen, die wichtige Urkunde mit an Bord zu nehmen. Heute hatte sie beide Taufurkunden mit dabei.

Bis zum nächsten Klönsnack – am 25. Juli 2011 –

Euer Redakteur Jochen

Image 

» Keine Kommentare
Es gibt bisher noch keine Kommentare.
» Kommentar schreiben
Nur registrierte Benutzer können Kommentare schreiben.
Bitte melden Sie sich an oder registrieren Sie sich.
 
< zurück   weiter >
Advertisement
JA, jetz im maritim Shop bestellen Seeleute DSR Reederei
maritime Termine
20.05.2017 - 20.05.2017 | 10.00
109. Klönsnack in Berlin - Fahrt mi...
musterrolle
Die letzten 5 musterrolle-Einträge

Vom Nutzer zum Unterstützer

Webdesign by ppsoft f�r DSR ppsoft f�r DSR

dsr Seeleute und Schiffsbilder der DSR Reederei finden Hochseefischer im Ship Seemann maritim Fischfang auf Fiko Handelsflotte der DDR
Seefahrt und Seeleute f�r Seefahrer Sailor von Deutfracht Seerederei Rostock Reederei Fischfang der Fahrensleute Zur See

Musterrolle-online: die Seeleute Seite der DSR und Fiko alle Reedereien Marine Binnenschiffer und Hochseefischfang mit Schiffsbilder sitemap DSR-Handelsflotte mit Schiffsfotos
golden goose pas cher golden goose pas cher golden goose pas cher sac michael kors pas cher hogan outlet hogan outlet hogan outlet online hogan outlet replica michael kors replica michael kors outlet replica michael kors outlet replica michael kors outlet replica michael kors outlet sac goyard pas cher sac goyard pas cher sac goyard pas cher sac goyard pas cher sac goyard pas cher golden goose outlet golden goose outlet golden goose outlet outlet golden goose saldi outlet golden goose saldi nike tn pas cher tn pas cher louboutin pas cher louboutin pas cher

Simbolo di una intera generazionenike tn pas cher scalato di Paninari negli anni ¡¯80, la air max pas cher Moncler nasce in Francia nel 1952 come piumini moncler outlet azienda specializzata nella fabbricazionepiumini moncler outlet di indumenti per la montagna. Fornisce,piumini moncler outlet ad esempio, vestiario per i reparti specialipiumini moncler outlet dell¡¯esercito francese ma anche a numerose piumini moncler outlet spedizioni che hanno scalato le pi¨´ alte moncler pas cher vette del mondo e per squadre di sci. Negli moncler pas cher anni ottanta i piumini della Moncler diventano moncler pas cher famosissimi e simbolo di una intera generazione moncler sito ufficiale di ragazzi piuttosto danarosi. Il prodotto moncler sito ufficiale ¨¨ infatti ottimo ma non certo a buon mercato. Nel 2003 il marchio Moncler viene acquistato damoncler sito ufficiale un imprenditore italiano che fonda la Moncler s.r.l.moncler sito ufficiale continuando la tradizione fatta di piumini di moncler sito ufficiale ottima qualit¨¤, caldi ed adatti sia in citt¨¤ che in alta montagna. Come spesso accade per la marche pi¨´ blasonate, moncler sito ufficiale gli outlet Moncler sono piuttosto rari. Siparajumpers pas cher possono tuttavia trovare ottimi affari conparajumpers pas cher sconti notevolissimi rispetto al prezzo di parajumpers pas cher listino, soprattutto se ci si adatta a comperare parajumpers pas cher un modello della stagione passata. Va comunque parajumpers pas cher detto che i piumini Moncler sono, ad eccezione di woolrich outlet online alcuni particolari capi, senza tempo; non c¡¯¨¨ cio¨¨ woolrich outlet online molta differenza tra i prodotti della stagione corrente e di quella passata. Moncler e la quotazione in borsa In data 16 dicembre 2013, Moncler ¨¨ stata quotata woolrich outlet online in borsa ottenendo un ottimo successo di pubblico. E¡¯ chiaro che di fronte ad una operazione finanziaria di questo tipo ci sia una strategia aziendale che punta al rilancio del marchio ed ad un notevole aumento di fatturato. Al momento non ¨¨ chiaro se nella strategia sia previsto woolrich outlet online anche un aumento del numero di outlet ma considerando che negli ultimi anni la vendita attraverso gli outlet ha preso sempre maggior piede ¨¨ facile attendersi un woolrich outlet online diffondersi anche negli outlet e nelle stock housewoolrich outlet online di prodotti Moncler. Speriamo che ci¨° non si accompagni ad un peggioramento della qualit¨¤.