EnglishFrancaisEspanolItaliano
DSR Reederei Seeleute Schiffsbilder
Home arrow Seeleutetreff arrow 58. KiB – Seeleute erhalten Besuch vom Bundestag und von Verdi arrow Klönsnack arrow Kloensnack in-Berlin   
Thursday, 27. April 2017
   

58. KiB – Seeleute erhalten Besuch vom Bundestag und von Verdi

Klönsnack mal ganz anders! Die Ankündigung lockte Seeleute aus allen Landesteilen nach Berlin…

17:57 Uhr. Kaum zu glauben, laut Gangwaybuch waren knapp 40 Seeleute an Bord. Gefühlt waren es mindestens Fünfzig! Und da zusätzlich in der Messe unter Deck eine geschlossene Veranstaltung stattfand, quetschten wir uns gefühlten Fünfzig alle samt in das kleine Deckshaus – für viele von uns der erste Klönsnack im Stehen. Unsere Rostocker Gäste waren etwas schlauer. Wie zum Jubiläum im Januar hatten sie sich mindestens zwei Bier vor der Zeit eingefunden. Kapitän Ziegert war auch dabei! Natürlich hatte er zu passender Gelegenheit den seemännischsten Spruch aller Sprüche parat, so wie ich ihn dieses Jahr am 1. April auf dem Traddi kennengelernt hatte: „Maschine ist Handwerk – Nautik ist Kunst!“ Dafür gab es Beifall vom Feinsten! Kaptain Ziegert, schön das es Dir und Deinen Rostocker Freunden bei uns so gut gefällt! 58.KIB DSR-Seeleute

Teils von weit her waren sie angereist – unsere Neuen: Oswald, ein Heringsfischer aus Emden, Jörg, ehemals als Matrose bei der Hanse-Reederei Wilhelmshaven, zuletzt auf dem Rhein geschippert, wohnt jetzt in Berlin! …und jetzt Achtung! „Alle Mann an Deck! – Klar vorn und achtern!“  Kuwela war da ! – vom Güstrower Klönsnack, den jeder von der Gangwayback Reinsberg kennt!

Der nautische Karl-Heinz Biesold von der Gewerkschaft Verdi saß auf unserer Backskiste und schließlich unser Ehrengast Torsten Staffeldt aus Bremen – Mitglied des Deutschen Bundestages, pünktlich 18:57 Uhr eingetroffen.

Das gab es noch nie auf dem Deckshaus, voll bis unter die Decke und alles Mucks Mäuschen still. Herr Staffeldt nahm seinen Binder ab, zog das Jackett aus, quetschte sich auf die Backskiste und …bekam aus der Mannschaft erst ein mal ein Bier spendiert. So wie es bei uns Brauch ist, stellte er sich als „Neuer“ bei uns vor.
Er erzählte von seinem gerade zurückliegendem Törn auf dem Großsegler „Alexander von Humbold“.
Herr Staffeldt, gelernter Schiffsmechaniker, fährt in der Sommer Pause des Parlaments zur See. Dieses Jahr war er in der Karibik unterwegs und geriet in einen schweren Sturm. Wie ein gestandener Seemann berichtete er, wie auf der glatten See plötzlich am Horizont eine schwarze Wand auftauchte und dann der Sturm mit voller Wucht auf den Großsegler einstürmte. Das Schiff musste aus dem Kurs genommen werden, um den Sturm regelrecht abzureiten.

Eine Stunde lang nahmen unsere Seeleute Herrn Staffeldt ins Kreuzverhör. Es war bemerkenswert, mit welchem Interesse an der Entwicklung der modernen Seefahrt von unseren alt gedienten Seeleuten gezielt Fragen gestellt wurden. Herr Staffeldt war in jedem Fall der richtige Ansprechpartner. Wir sind froh, dass er als einziger und noch fahrender Seemann unseren Berufsstand so würdig im Deutschen Bundestag vertritt.

Was mich besonders berührt hatte:
Die Seeleute von heute müssen spätestens mit 40 Jahren eine Berufsentscheidung treffen, an Land gehen oder weiter fahren bis zum bitteren Ende. Später haben sie an Land keine Chancen mehr. Sofort musste ich an meinen noch als Chief fahrenden Freund Uwe denken.

Junge, fertig ausgebildete Nautiker werden von den Reedern nicht eingestellt. Sie stehen nach der absolvierter Seefahrtsschule plötzlich vor dem beruflichen Aus. Russische Steuerleute mit langjähriger Erfahrung werden bevorzugt eingestellt.

Lehrlinge an Bord brechen häufig ihre Ausbildung ab. An Bord können die Reeder öfters keinen der Zeit angepassten Komfort anbieten. Junge Leute möchten zum Feierabend über Skype mit ihren Verwandten telefonieren. Dazu braucht man einen WLAN-Anschluss!

Etwa 4.000 Schiffe sind unter deutschen Reedern auf den Weltmeeren unterwegs. Nur etwa 490 davon fahren unter deutscher Flagge.

Wie versprochen, öffnete unser Purser 20:27 Uhr die Transitlast – eingezwängt von den vielen Gästen an der hintersten Ecke unter der Bar.

Anschließend gab es eine Klönsnack-Premiere aus der Kleiderkammer. Steffi hatte bei Christa ein weißes Poloshirt mit unseren Initialen bestellt. Was soll ich Euch sagen! Die Sommerkollektion 2013 ist eingetroffen! Und schick sieht es aus! Karl Lagerfeld hätte bestimmt gesagt, jawohl - ist durchaus tragbar! Liebe Christa, ich höre jetzt schon unsere Frauen rufen: „Das will ich auch haben!“

Ahoi – bis zum nächsten Klönsnack

Euer Redakteur Jochen

Image 

» Keine Kommentare
Es gibt bisher noch keine Kommentare.
» Kommentar schreiben
Nur registrierte Benutzer können Kommentare schreiben.
Bitte melden Sie sich an oder registrieren Sie sich.
 
< zurück   weiter >

die VHV Autoversicherung , Autoversicherungen schon ab 59 EUR  im Jahr, Versicherungsverglei online Antrag KFZ,Auto
 Nutzen Sie die Chanse !
Von Okt. bis Nov. wechseln Millionen Autofahrer Ihre Kfz-Versicherung und SIE ?
Vereinigte Hannoversche Versicherung VHV

http://www.musterrolle.de/index.php?option=com_xmap&sitemap=1

JA, jetz im maritim Shop bestellen Seeleute DSR Reederei
maritime Termine
17.05.2017 - 17.05.2017 | 17.57
10 Jahre Klönsnack in Berlin
20.05.2017 - 20.05.2017 | 10.00
109. Klönsnack in Berlin - Fahrt mi...
musterrolle
Die letzten 5 musterrolle-Einträge

Vom Nutzer zum Unterstützer

Webdesign by ppsoft f�r DSR ppsoft f�r DSR

dsr Seeleute und Schiffsbilder der DSR Reederei finden Hochseefischer im Ship Seemann maritim Fischfang auf Fiko Handelsflotte der DDR
Seefahrt und Seeleute f�r Seefahrer Sailor von Deutfracht Seerederei Rostock Reederei Fischfang der Fahrensleute Zur See

Musterrolle-online: die Seeleute Seite der DSR und Fiko alle Reedereien Marine Binnenschiffer und Hochseefischfang mit Schiffsbilder sitemap DSR-Handelsflotte mit Schiffsfotos
golden goose pas cher golden goose pas cher golden goose pas cher sac michael kors pas cher hogan outlet hogan outlet hogan outlet online hogan outlet replica michael kors replica michael kors outlet replica michael kors outlet replica michael kors outlet replica michael kors outlet sac goyard pas cher sac goyard pas cher sac goyard pas cher sac goyard pas cher sac goyard pas cher golden goose outlet golden goose outlet golden goose outlet outlet golden goose saldi outlet golden goose saldi nike tn pas cher tn pas cher louboutin pas cher louboutin pas cher

Simbolo di una intera generazionenike tn pas cher scalato di Paninari negli anni ¡¯80, la air max pas cher Moncler nasce in Francia nel 1952 come piumini moncler outlet azienda specializzata nella fabbricazionepiumini moncler outlet di indumenti per la montagna. Fornisce,piumini moncler outlet ad esempio, vestiario per i reparti specialipiumini moncler outlet dell¡¯esercito francese ma anche a numerose piumini moncler outlet spedizioni che hanno scalato le pi¨´ alte moncler pas cher vette del mondo e per squadre di sci. Negli moncler pas cher anni ottanta i piumini della Moncler diventano moncler pas cher famosissimi e simbolo di una intera generazione moncler sito ufficiale di ragazzi piuttosto danarosi. Il prodotto moncler sito ufficiale ¨¨ infatti ottimo ma non certo a buon mercato. Nel 2003 il marchio Moncler viene acquistato damoncler sito ufficiale un imprenditore italiano che fonda la Moncler s.r.l.moncler sito ufficiale continuando la tradizione fatta di piumini di moncler sito ufficiale ottima qualit¨¤, caldi ed adatti sia in citt¨¤ che in alta montagna. Come spesso accade per la marche pi¨´ blasonate, moncler sito ufficiale gli outlet Moncler sono piuttosto rari. Siparajumpers pas cher possono tuttavia trovare ottimi affari conparajumpers pas cher sconti notevolissimi rispetto al prezzo di parajumpers pas cher listino, soprattutto se ci si adatta a comperare parajumpers pas cher un modello della stagione passata. Va comunque parajumpers pas cher detto che i piumini Moncler sono, ad eccezione di woolrich outlet online alcuni particolari capi, senza tempo; non c¡¯¨¨ cio¨¨ woolrich outlet online molta differenza tra i prodotti della stagione corrente e di quella passata. Moncler e la quotazione in borsa In data 16 dicembre 2013, Moncler ¨¨ stata quotata woolrich outlet online in borsa ottenendo un ottimo successo di pubblico. E¡¯ chiaro che di fronte ad una operazione finanziaria di questo tipo ci sia una strategia aziendale che punta al rilancio del marchio ed ad un notevole aumento di fatturato. Al momento non ¨¨ chiaro se nella strategia sia previsto woolrich outlet online anche un aumento del numero di outlet ma considerando che negli ultimi anni la vendita attraverso gli outlet ha preso sempre maggior piede ¨¨ facile attendersi un woolrich outlet online diffondersi anche negli outlet e nelle stock housewoolrich outlet online di prodotti Moncler. Speriamo che ci¨° non si accompagni ad un peggioramento della qualit¨¤.