EnglishFrancaisEspanolItaliano
DSR Reederei Seeleute Schiffsbilder
Home arrow Seeleutetreff arrow 65. KiB - Eventwochenende - Teil2 arrow Klönsnack arrow Kloensnack in-Berlin   
Thursday, 23. March 2017
   

65. KiB - Eventwochenende - Teil2

Seeleute im Zentrum der Macht ..

 

Nach dem interessanten Besuch unseres hohen Hauses im Reichstag, wollten wir jetzt natürlich auch den Arbeitsbereich unserer Regierung erkunden und trafen uns pünktlich um 13 Uhr an der blauen Stele vor dem Bundeskanzleramt.
Warum sich dort Besucher vorher zu treffen haben ist uns leider verschlossen geblieben. Auch hier der übliche Check In mit Ablegen und Durchleuchten der mitgeführten Gegenstände, Gürtel und Jacken durch die Bundespolizei, sowie der Gang durch die Magnetschleuse.
Zu unserem Pech hatte sich ein Fehler in die Besucherliste eingeschlichen und 2 mussten sich verabschieden, bevor es los ging. Da waren die Beamten nicht zu erweichen. Das es sich um einen Hochsicherheitstrakt handelt haben wir schnell bemerkt, denn unsere Gruppe wurde vorweg und hinterher laufend durch je einen Sicherheitsbeamten der Inneren Sicherheit begleitet. Der erste Eindruck vom Bundeskanzleramt lässt sich kurz zusammen fassen. Es ist groß, sehr geräumig und rein funktional eingerichtet. Das Gebäude ist 6 Etagen und rund 38m hoch. Dort arbeiten rund 500 ständige Mitarbeiter der Bundesregierung. Interessant war der Hinweis, dass bei einem durch Wahl bedingten Kanzlerwechsel nur rund 50 – 60 Mitarbeiter ausgewechselt werden und der Rest dort ständig beschäftigt ist. Damit soll eine kontinuierliche Regierungsarbeit gewährleistet werden und mit rund 10% Fluktuation kann unser Land bestimmt gut leben.
Wir durften nur bis zur 4. Etage vordringen und Benno konnte mit seiner Frau unter Aufsicht eines Sicherheitsbeamten einen Extraaufzug nutzen. Die beiden anderen Etagen sind der Bundeskanzlerin, ihrem Amtschef und den eng vertrauen persönlichen Mitarbeitern vorbehalten. Von hier aus gab es einen tollen Blick in Richtung Spree. Das Gelände wurde zur Spree hin mit Unmengen von Erdreich aufgeschüttet. So brauchte man keinen riesigen Zaun als Sperranlagen errichten. Auf der Spreeseite gibt es eine Überführung zum anderen Ufer. Dort liegt der Kanzlergarten, ein nicht öffentliches Gebiet mit dem Hubschrauberlandeplatz für die Kanzlerin. Sie fährt grundsätzlich mit dem Dienstwagen dort hin. Diese Überführung wird auch Kanzlerlaufsteg genannt. Zu dem Namen kam sie, weil der ehemalige Bundeskanzler Schröder dort oft zu Fuß entlang ging und den Menschen auf den Fahrgastschiffen zu gewinkt hat. Bekannter Weise stammt Schröder aus einfachen Verhältnissen und hat sich hoch gearbeitet. Dort hat er seinen Erfolg aus seine ihm eigene Art und Weise genossen. Er ist bisher der Einzige, der so etwas gemacht hat. Nächstes Highlight war der Tagungsraum des Regierungskabinetts. Er hat, ohne das man es gleich bemerkt, eine Größe von 155m² (wie auch das Büro der Kanzlerin darüber), ist mit robustem Mobilar aus heimischer Buche augestattet, wie übrigens alle anderen Räume auch. Hier gibt es keinerlei Kommunikationstechnik, wie z.B. Internet, Beamer oder Mikrofone. Ziel ist es, dass alles Aug in Aug besprochen wird und jeder zuhören muss, also ein Art Vertrauensatmosphäre besteht. Das gesprochene Wort wird natürlich penibel protokolliert. Diese Dokumente werden im Unterschied zum Bundestag nur 30 Jahre aufbewahrt und dann vernichtet. In dieser Regierung gibt es aber, auf dringenden Wunsch der Kanzlerin hin, eine Besonderheit am Kabinettstisch. In der Regel sitzt rechts neben dem/der Kanzler/in immer der Außenminister. In dieser Regierung sitzt aber der Wirtschaftsminister neben der Kanzlerin und erst dann kommt der Außenminister. Eine richtige Erklärung haben wir nicht bekommen, aber ein Schelm der Böses dabei denkt!
Danach ging es noch zur Gemäldegalerie mit den Bildnissen aller vorangegangenen Bundeskanzler und zum internationalen Konferenzsaal. Ob die Porträts schön sind, oder nicht ist sicherlich dem Betrachter überlassen. Über Kunst streitet man ja gewöhnlich nicht. Das betrifft auch alle anderen Gemälde im Gebäude. Dem internationalen Konferenzsaal sieht man seine Größe von 600m² nicht wirklich an.
Abschließend gab es noch ein kurzes Treffen auf der Bühne für Pressekonferenzen und ein kräftiges Shake Hand mit Vertretern des KiB vor dem Rednerpult der Kanzlerin.

Der Besuch hat sich gelohnt, denn wann kommt man je wieder so dicht an den Puls der Macht und nach 90 Minuten zu der Erkenntnis, dass es mit Sicherheit schönere Dinge auf dieser Welt gibt, als z.B. in diesem Gebäude zu arbeiten. Außerdem hatten alle mittlerweile gefühlte riesige Füße und ordentlich Durst. Somit verabschiedeten wir uns und die durstigen Kehlen der Seeleute freuten sich auf die morgige Dampferfahrt mit der Anna nach Hohenschöpping. Aber das ist ein anderes Thema und kann ebenfalls nachgelesen werden.

Euer Hobbyreporter

Roland

Seemann bei der Kanzlerin 

 

» Keine Kommentare
Es gibt bisher noch keine Kommentare.
» Kommentar schreiben
Nur registrierte Benutzer können Kommentare schreiben.
Bitte melden Sie sich an oder registrieren Sie sich.
 
< zurück   weiter >
JA, jetz im maritim Shop bestellen Seeleute DSR Reederei
maritime Termine
27.03.2017 - 27.03.2017 | 17.57
!07. Klönsnack in Berlin
20.05.2017 - 20.05.2017 | 10.00
109. Klönsnack in Berlin - Fahrt mi...
musterrolle
Die letzten 5 musterrolle-Einträge

Vom Nutzer zum Unterstützer

Webdesign by ppsoft f�r DSR ppsoft f�r DSR

dsr Seeleute und Schiffsbilder der DSR Reederei finden Hochseefischer im Ship Seemann maritim Fischfang auf Fiko Handelsflotte der DDR
Seefahrt und Seeleute f�r Seefahrer Sailor von Deutfracht Seerederei Rostock Reederei Fischfang der Fahrensleute Zur See

Musterrolle-online: die Seeleute Seite der DSR und Fiko alle Reedereien Marine Binnenschiffer und Hochseefischfang mit Schiffsbilder sitemap DSR-Handelsflotte mit Schiffsfotos
golden goose pas cher golden goose pas cher golden goose pas cher sac michael kors pas cher hogan outlet hogan outlet hogan outlet online hogan outlet replica michael kors replica michael kors outlet replica michael kors outlet replica michael kors outlet replica michael kors outlet sac goyard pas cher sac goyard pas cher sac goyard pas cher sac goyard pas cher sac goyard pas cher golden goose outlet golden goose outlet golden goose outlet outlet golden goose saldi outlet golden goose saldi nike tn pas cher tn pas cher louboutin pas cher louboutin pas cher

Simbolo di una intera generazionenike tn pas cher scalato di Paninari negli anni ¡¯80, la air max pas cher Moncler nasce in Francia nel 1952 come piumini moncler outlet azienda specializzata nella fabbricazionepiumini moncler outlet di indumenti per la montagna. Fornisce,piumini moncler outlet ad esempio, vestiario per i reparti specialipiumini moncler outlet dell¡¯esercito francese ma anche a numerose piumini moncler outlet spedizioni che hanno scalato le pi¨´ alte moncler pas cher vette del mondo e per squadre di sci. Negli moncler pas cher anni ottanta i piumini della Moncler diventano moncler pas cher famosissimi e simbolo di una intera generazione moncler sito ufficiale di ragazzi piuttosto danarosi. Il prodotto moncler sito ufficiale ¨¨ infatti ottimo ma non certo a buon mercato. Nel 2003 il marchio Moncler viene acquistato damoncler sito ufficiale un imprenditore italiano che fonda la Moncler s.r.l.moncler sito ufficiale continuando la tradizione fatta di piumini di moncler sito ufficiale ottima qualit¨¤, caldi ed adatti sia in citt¨¤ che in alta montagna. Come spesso accade per la marche pi¨´ blasonate, moncler sito ufficiale gli outlet Moncler sono piuttosto rari. Siparajumpers pas cher possono tuttavia trovare ottimi affari conparajumpers pas cher sconti notevolissimi rispetto al prezzo di parajumpers pas cher listino, soprattutto se ci si adatta a comperare parajumpers pas cher un modello della stagione passata. Va comunque parajumpers pas cher detto che i piumini Moncler sono, ad eccezione di woolrich outlet online alcuni particolari capi, senza tempo; non c¡¯¨¨ cio¨¨ woolrich outlet online molta differenza tra i prodotti della stagione corrente e di quella passata. Moncler e la quotazione in borsa In data 16 dicembre 2013, Moncler ¨¨ stata quotata woolrich outlet online in borsa ottenendo un ottimo successo di pubblico. E¡¯ chiaro che di fronte ad una operazione finanziaria di questo tipo ci sia una strategia aziendale che punta al rilancio del marchio ed ad un notevole aumento di fatturato. Al momento non ¨¨ chiaro se nella strategia sia previsto woolrich outlet online anche un aumento del numero di outlet ma considerando che negli ultimi anni la vendita attraverso gli outlet ha preso sempre maggior piede ¨¨ facile attendersi un woolrich outlet online diffondersi anche negli outlet e nelle stock housewoolrich outlet online di prodotti Moncler. Speriamo che ci¨° non si accompagni ad un peggioramento della qualit¨¤.