EnglishFrancaisEspanolItaliano
DSR Reederei Seeleute Schiffsbilder
Home arrow Seeleutetreff arrow 100. KiB – 100 Jahre Klönsnack in Berlin  
Thursday, 27. April 2017
   

100. KiB – 100 Jahre Klönsnack in Berlin
Berlin DSR Seeleute Moderator
In einem Film von Rosamunde Pilscher sagte mal ein Pilot: „Es ist viel schöner, seinen Traumberuf als Hobby zu betreiben!“ Ich glaube, das trifft auch auf uns Seeleute zu…

Pünktlich 14:00 Uhr ging ich an Bord. Man hatte alle DSR Akteure zum Aufbau bestellt. Beeindruckend schnell verwandelte sich das Achterschiff in einen kleinen Theaterplatz. Norbert packte eine extra dafür gekaufte tragbare Soundanlage aus. Irgendwie hatte Norbert aber vergessen, sein technisches Wunderwerk liebevoll zu streicheln. Kein Wunder, dass sie anfangs bockte.

Für die Bühne packte ich stolz mein Geburtstagsgeschenk aus - einen zwei Meter hohen Werbeaufsteller für unseren Klönsnack in Berlin: Mittelmeer - Blick vom Peildeck des MS Lübbenau aus - nach vorn, über die Luken zum Vormast, an dessen Spitze der Weihnachtsbaum von 1977. Darüber, an der Schrift vom Klönsnack, hängt unser neustes Gruppenfoto. Und unten an Deck arbeitet unser unvergessener Dauer-Matrose Korl. Wer Typ IX gefahren ist, kennt ihn. Dieses Bild erinnert mich auch an die schweren Stürme, welche uns damals nach den Feiertagen in der Biskaya erwarteten. Ein knappes Jahr zuvor sank dort das MS Capella.

Ab 15:30 Uhr begrüßte Henning unsere Seeleute mit Sekt an der Gangway. Wie bei der modernen Passierschifffahrt stand Bordfotograf Günther parat für ein Begrüßungsbild. Dazu konnte man sich mit einer DSR-Uniform, passend zum Anlass, schön machen. 100.KIB-DSR-Seeleute Etwas verspätet, um 16:30 Uhr, kündigte unser Nummerngirl, die Begrüßung an. Ja und dann schwebten, wie bei einer Fata Morgana, im strahlenden Weiß, die Moderatoren Birgit und Norbert zu uns auf die Bühne.100.KIB-DSR-Seeleute

Damit hatte wohl keiner gerechnet. Und Norbert zog alle Register,

sprach jeden einzeln von uns an, um uns auf das Herzlichste zu begrüßen. Dazu verteilte Birgit Magnetsticker und Aufkleber fürs Auto.

Nummerngirl Birgit kündigte mit der Zwei den 1. Klönsnack an. Wie war das damals? Authentisch spielte Jürgen mit zwei Seeleuten dieses erste Treffen nach.

Natürlich durfte bei der Historie unseres Klönsnack der WBS nicht fehlen. Jürgen präsentierte seine letzte Flasche. Mit Wehmut erzählte er uns dazu die Geschichte, welche wir letztendlich selbst hier an Bord geschrieben hatten. Das Etikett vom Klönsnack, auf der Rückseite der Flasche, bleibt ein Unikat. Birgit schwebte mit Nummer 5 über die Planken - Sportfest. Man hörte schon das Raunen: „Ich hab’s geahnt!“ Die erste Disziplin - Speer werfen mit Schaschlikspießen! Die Männer nahmen es gelassen und warfen über achtern hinaus. Nur mein Enkelsohn, gerade mal 4 Jahre alt, strengte sich ernsthaft an! Auch die zweite Disziplin bereitete einigen Kopfschmerzen: Dart mit der linken Hand, weil sich alle als Rechtshänder ausgaben. Mein Schwiegersohn, muss da wohl gemogelt haben. Zwei Mal Volltreffer!

Beim Büchsenwerfen gab es ähnliche Schwierigkeiten. Statt mit Bällen durfte man nur mit zwei kleinen Stoff-Säckchen werfen, natürlich in den DSR-Farben blau und rot. Meine Tochter hatte es drauf und sie ist nie zur See gefahren! Mit der Wurfleine war es nicht besser. Wir alten Männer können nicht mehr zielen.

Birgit kündigte Boris an. Er durfte noch einmal seine beste Story vortragen: Die Amis im schwarzen Meer. Man trug mir zu, es sei zu langatmig gewesen. Aber weit gefehlt! Mein Schwiegersohn war begeistert, was er hier bei uns Seeleuten so alles zu hören bekam. Er möchte unbedingt wieder kommen.

Nummer Neun – Tarzan und Gudrun. Steffi und ich führten ein kleines Theaterstück vor. Ich hatte wochenlang auf diesen Auftritt geübt. Mein Lampenfieber stieg ins Unermessliche. Doch es wurde herzlich gelacht und wir bekamen ausgiebig Beifall. Ich war stolz, dass das Stück so gut ankam.

Lutz, ein Seemann aus der Nähe von Rendsburg, war letzte Woche auf See mit MS Alrek - die gleiche Frachtschiffreise, welche ich vor 7 Jahren antrat, ebenfalls gebucht bei www.zylmann.de

Am 22. Juli fand Lutz an Bord ein Buch mit meinen „Geschichten aus der Backskiste“ Dabei handelte es sich nicht um das Buch von Jürgen Ruszkowski, sondern um eine Seltenheit - meinem DSR Sammelband mit allen sechs Folgen, welchen ich nur zehn Mal ganz privat für unsere Klönsnackrunde drucken ließ. Jetzt hier zum 100. Klönsnack war Lutz überrascht, dass aus dem kurz zuvor gefundenen Buch der originale „Tarzan“ mit seiner „Gudrun“ auftrat. Wie klein ist doch die Seemannswelt.

Drei neue Seeleute stellten sich vor, Linth Hendrik, Jan May und Peter Gutt. Und Wolfgang meldete sich ab, zu einer ca. 70tägigen traditionellen Trampschifffahrt - mit einem Semicontainer / Schwergutschiff, 192.25m × 26.7m, Baujahr 1997, fast wie in alten Zeiten - Europa, Atlantik, USA, Pazifik und ??? - Halt Tramfahrt. Wieder einer, der über „Frachtschiffreisen Kapitän Zylmann“ in See sticht!

Ich selbst träume schon lange von einer 14tägigen Trampfahrt über Nord- und Ostsee. Aber antreten kann ich diese Reise erst in sieben Jahren. Dann bin auch ich im Ruhestand und habe genug Zeit, so wie Wolfgang sie jetzt schon hat.

Birgit kündigte die Nummer 10 an - Das Büffet ist eröffnet. Na endlich. Das Deckshaus hatte sich viel Mühe gegeben. Es gab Boulettchen, Hühnchen, Salate und Soljanka.

 

 100.KIB-DSR-Seeleute

100.KIB-DSR-Seeleute

 

 

 

 

 

100.KIB-DSR-Seeleute 

 100.KIB-DSR-Seeleute

 

 

 

Ich freue mich auf den 

nächsten Klönsnack

– Ahoi –

Euer Redakteur Jochen

Klönsnack DSR Seeleute 

 

» 1 Kommentar
1"Und dieser Tag war schön"
am Monday, 08. August 2016 14:14von dsrseemann
Angelehnt an das Buch von Annelie Thorndike, ja, dieser Tag war schön gewesen. Alle kamen mit Top Laune und der richtigen "Maritimen Stimmung". Großen Dank gehört allen Helfern, die am Aufbau, an der Vorbereitung und mit viel Liebe das Programm erstellt und auch aufgeführt haben. Besonderen Dank gehört Norbert P.  
Ohne Ihn, glaube ich, wäre unser 100. Klönsnack nicht so schön geworden. Ich freue mich schon auf die nächsten 99 Klönsnacks, um dann den 200. Klönsnack wieder so schön oder noch schöner, was fast nicht geht, zu feiern.
» Kommentar schreiben
Nur registrierte Benutzer können Kommentare schreiben.
Bitte melden Sie sich an oder registrieren Sie sich.
 
< zurück   weiter >
JA, jetz im maritim Shop bestellen Seeleute DSR Reederei
maritime Termine
17.05.2017 - 17.05.2017 | 17.57
10 Jahre Klönsnack in Berlin
20.05.2017 - 20.05.2017 | 10.00
109. Klönsnack in Berlin - Fahrt mi...
musterrolle
Die letzten 5 musterrolle-Einträge

Vom Nutzer zum Unterstützer

Webdesign by ppsoft f�r DSR ppsoft f�r DSR

dsr Seeleute und Schiffsbilder der DSR Reederei finden Hochseefischer im Ship Seemann maritim Fischfang auf Fiko Handelsflotte der DDR
Seefahrt und Seeleute f�r Seefahrer Sailor von Deutfracht Seerederei Rostock Reederei Fischfang der Fahrensleute Zur See

Musterrolle-online: die Seeleute Seite der DSR und Fiko alle Reedereien Marine Binnenschiffer und Hochseefischfang mit Schiffsbilder sitemap DSR-Handelsflotte mit Schiffsfotos
golden goose pas cher golden goose pas cher golden goose pas cher sac michael kors pas cher hogan outlet hogan outlet hogan outlet online hogan outlet replica michael kors replica michael kors outlet replica michael kors outlet replica michael kors outlet replica michael kors outlet sac goyard pas cher sac goyard pas cher sac goyard pas cher sac goyard pas cher sac goyard pas cher golden goose outlet golden goose outlet golden goose outlet outlet golden goose saldi outlet golden goose saldi nike tn pas cher tn pas cher louboutin pas cher louboutin pas cher

Simbolo di una intera generazionenike tn pas cher scalato di Paninari negli anni ¡¯80, la air max pas cher Moncler nasce in Francia nel 1952 come piumini moncler outlet azienda specializzata nella fabbricazionepiumini moncler outlet di indumenti per la montagna. Fornisce,piumini moncler outlet ad esempio, vestiario per i reparti specialipiumini moncler outlet dell¡¯esercito francese ma anche a numerose piumini moncler outlet spedizioni che hanno scalato le pi¨´ alte moncler pas cher vette del mondo e per squadre di sci. Negli moncler pas cher anni ottanta i piumini della Moncler diventano moncler pas cher famosissimi e simbolo di una intera generazione moncler sito ufficiale di ragazzi piuttosto danarosi. Il prodotto moncler sito ufficiale ¨¨ infatti ottimo ma non certo a buon mercato. Nel 2003 il marchio Moncler viene acquistato damoncler sito ufficiale un imprenditore italiano che fonda la Moncler s.r.l.moncler sito ufficiale continuando la tradizione fatta di piumini di moncler sito ufficiale ottima qualit¨¤, caldi ed adatti sia in citt¨¤ che in alta montagna. Come spesso accade per la marche pi¨´ blasonate, moncler sito ufficiale gli outlet Moncler sono piuttosto rari. Siparajumpers pas cher possono tuttavia trovare ottimi affari conparajumpers pas cher sconti notevolissimi rispetto al prezzo di parajumpers pas cher listino, soprattutto se ci si adatta a comperare parajumpers pas cher un modello della stagione passata. Va comunque parajumpers pas cher detto che i piumini Moncler sono, ad eccezione di woolrich outlet online alcuni particolari capi, senza tempo; non c¡¯¨¨ cio¨¨ woolrich outlet online molta differenza tra i prodotti della stagione corrente e di quella passata. Moncler e la quotazione in borsa In data 16 dicembre 2013, Moncler ¨¨ stata quotata woolrich outlet online in borsa ottenendo un ottimo successo di pubblico. E¡¯ chiaro che di fronte ad una operazione finanziaria di questo tipo ci sia una strategia aziendale che punta al rilancio del marchio ed ad un notevole aumento di fatturato. Al momento non ¨¨ chiaro se nella strategia sia previsto woolrich outlet online anche un aumento del numero di outlet ma considerando che negli ultimi anni la vendita attraverso gli outlet ha preso sempre maggior piede ¨¨ facile attendersi un woolrich outlet online diffondersi anche negli outlet e nelle stock housewoolrich outlet online di prodotti Moncler. Speriamo che ci¨° non si accompagni ad un peggioramento della qualit¨¤.