Diese Webseite verwendet für den Betrieb Cookies und erhebt, falls Sie sich aktiv anmelden, auch persönliche Daten. Bitte konsultieren Sie unsere Datenschutzerklärung (öffnet sich anonym im neuen Fenster) für weitere Details. Mit der Bestätigung erklären Sie sich hiermit einverstanden.

 

EnglishFrancaisEspanolItaliano
DSR Reederei Seeleute Schiffsbilder
Home  
Friday, 06. December 2019
   
Hans Ulrich

 
Heinrich Heine Kollision - 03/10/2009 20:51 Kollision am 02.04.1988



Die Heinrich Heine sollte am 31.03.1988 in Ballast nach Cuba auslaufen, das verzögerte sich bis zum 1.4.,Karfreitag vor Ostern.
Von Vormittag bis kurz vor Mitternacht verschob der Zoll (oder StaSi) das Auslaufen alle zwei bis vier Stunden.
So gegen 2 Uhr lief die H.Heine von Reede ab Richtung NOK mit Doppelwache, Wachwechsel 6/12 Uhr.

Um 7.00 Uhr wurde die Schleuse in Kiel erreicht, nach acht Stunden durch den NOK die Schleuse Brunsbüttel.
Der Kanallotse wurde durch den Elblotsen abgelöst. Dieser wurde zusätzlich zum Dienst eingeteilt, durch die bevorstehenden Feiertage, die beginnende Segelsaison auf der Elbe und Manöver der Bundesmarine in der Deutschen Bucht (u.a. einnebeln) wurden die Lotsen etwas knapp. Ca. 15.38 Uhr verlies die H.Heine die Neue Nordschleuse. Ein Schubverband von Hamburg kommend kreutzte den Kurs der H.Heine vor dem Bug, in die Schleuse einlaufend, so das die H.Heine erst stoppen musste und den Kurs Elbaufwärts im großen Bogen mit Ruder Stb.10 den Kurs Richtung Nordsee absetzte. Der Vorhaltewinkel von 10° war zu gering um vom Elbe einlaufenden Fahrwasser in angemessener Zeit in das Elbe auslaufende Fahrwasser zu gelangen. Zumal mehrmals der Kurs nach Bb. geändert werden musste um Seglern auszuweichen. Die Maschine wurde auf VollVoraus geordert und viel ständig aus durch die zu geringe Wassertiefe für diese Geschwindigkeit.
Der I.NO war ständig damit beschäftigt sich mit dem Wachingenieur abzusprechen und die Maschine von Hand hochzutakten.
Der Lotse und der Kapitän versuchten zweimal über UKW vergeblich Radar Beratung zu erhalten.
Später scheiterten weitere zwei Versuche durch den II.NO. Die Standortbestimmung des Nautischen Offiziers im Praktikum ergab eine Position im entgegengesetzten Fahrwasser.
Die Sicht wurde zusehends schlechter, Nebelfahrt wurde durch den Kapitän angeordnet, die Maschine auf VH gefahren.
Im Radar wurde an Stb.-Seite ein entgegenkommendes Fahrzeug ausgemacht, die eigene Position befand sich ca. auf der Radarlinie in der Mitte des Fahrwassers. Der Kapitän lies nach dem Fahrzeug ausschau halten. Bei in Sicht kommen änderte das Fahrzeug den Kurs nach Steuerbord zum Kollissionskurs.
Der Kapitän schickte den II.NO in die Nock um das Schiff einzupeilen es hatte mehrfach eine stehende Peilung und befand sich auf Kollisionskurs.
Die Maschine wurde gestoppt und auf ZH, dann wieder auf stopp gelegt um die Fahrt herauszunehmen.
Die stehende Peilung blieb erhalten.
Das Fahrzeug war bereits im Nahbereich, mit VV und hart Stb. versuchte der Kapitän den Kollisionswinkel zu verringern.
Um 15.55 Uhr, im spitzen Winkel von 30° mit voller Kraft, kollidierte das indonesische MS "Mataram" mit dem MS "Heinrich Heine".

Die Bugwulst und der Vorsteven bohrten sich in den Maschinenraum und die Aufbauten des MS"Heinrich Heine", zerstörten das Kollisionsschott zwischen Maschinenraum und der größten Ladeluke Luke II.
Die H.Heine lag verkeilt mit der Brückennock auf dem Vorschiff der Mataram.
Durch den Wassereinbruch viel die Stromversorgung aus und das Schiff wäre gesunken wenn das Vorhaben der MS Mataram gelungen wäre sich mit VZ von der H.Heine zu lösen.
Das Achterschiff der Mataram hob sich leicht an durch das Gewicht der aufliegenden Heine. Durch herbeigerufene Schlepper wurden beide Schiffe getrennt und die H.Heine über zwei Tage an die Böschung gepresst.
Bis nach den Feiertagen lag die H.Heine dort ohne Strom,ohne Wasser und ohne Verpflegung.
Die Mataram konnte die Reise nach Hamburg fortsetzen.
Sie gaben an uns nicht gesehen zu haben.
Beide Schiffe, Kapitäne und Lotsen bekamen einen Teil der Schuld an der Kollision zugewiesen.
Die Heine kam zuerst in die Werft nach Hamburg zu Blohm&Voss, mit Hilfe eines Schwimmkranes um wieder schwimmfähig in der Mützelfeldtwerft instand gesetzt zu werden.
  | | Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!

  Traumkreuzfahrten...


 Kreuzfahrtangebote
Nicko Cruises
Impressionen ab
€ 2.349,-
Nordeuropa erleben
Juni 2019 - Juni 2020
z. B. 7 Nächte Kiel-Reykjavik
mehr Info  
AIDAperla
Impressionen VARIO Innen ab
€ 699,-
Metropolen ab Hamburg
August - Oktober 2019
7 Nächte ab/bis Hamburg
mehr Info  
Mein Schiff 5
Impressionen ab
€ 2.179,-
Asien mit Japan
23.03. & 24.03.2021
z. B. 14 Nächte ab/bis Hongkong
mehr Info  
MSC Preziosa
Impressionen € 999,-
Island Balkonspezial
26.05. - 06.06.2019
11 Nächte ab/bis Hamburg
mehr Info  
Costa Kreuzfahrten
Impressionen € 399,-
Last Minute ins Mittelmeer
Mai - Juni 2019
7 Nächte z. B. ab/bis Savona
mehr Info  
MSC Divina & MSC Fantasia
Impressionen € 459,-
Mittelmeer
April - Oktober 2019
7 Nächte ab/bis Marseille
mehr Info  
Costa Fortuna
Impressionen € 509,-
Mittelmeer Highlights
Mai - Oktober 2019
7 Nächte ab/bis Genua
mehr Info  
Costa Smeralda
Impressionen € 799,-
Neubau im Mittelmeer
November - Dezember 2019
z. B. 7 Nächte ab/bis Barcelona
mehr Info  
Costa Favolosa
Impressionen € 439,-
Mittelmeer mit Lissabon
September - November 2019
10 Nächte z. B. ab/bis Savona
mehr Info  


 

die VHV Autoversicherung , Autoversicherungen schon ab 59 EUR  im Jahr, Versicherungsverglei online Antrag KFZ,Auto
 Nutzen Sie die Chanse !
Von Okt. bis Nov. wechseln Millionen Autofahrer Ihre Kfz-Versicherung und SIE ?
Vereinigte Hannoversche Versicherung VHV

http://www.musterrolle.de/index.php?option=com_xmap&sitemap=1

Webdesign by ppsoft f�r DSR ppsoft f�r DSR

dsr Seeleute und Schiffsbilder der DSR Reederei finden Hochseefischer im Ship Seemann maritim Fischfang auf Fiko Handelsflotte der DDR
Seefahrt und Seeleute f�r Seefahrer Sailor von Deutfracht Seerederei Rostock Reederei Fischfang der Fahrensleute Zur See

Musterrolle-online: die Seeleute Seite der DSR und Fiko alle Reedereien Marine Binnenschiffer und Hochseefischfang mit Schiffsbilder sitemap DSR-Handelsflotte mit Schiffsfotos