Diese Webseite verwendet für den Betrieb Cookies und erhebt, falls Sie sich aktiv anmelden, auch persönliche Daten. Bitte konsultieren Sie unsere Datenschutzerklärung (öffnet sich anonym im neuen Fenster) für weitere Details. Mit der Bestätigung erklären Sie sich hiermit einverstanden.

 

EnglishFrancaisEspanolItaliano
DSR Reederei Seeleute Schiffsbilder
 
Monday, 10. December 2018
   

4.) Wenn einer eine Reise tut...

Oahu Hawaii

 

Die MS Noordam fuhr am frühen Abend von Vancouver los. Es regnete bereits den ganzen Tag und über Vancouver würde der Nebel immer dichter. Von einer schönen Ausfahrt stellt man sich eher was anderes vor. Das Nebelhorn pfiff immer wieder. Die Badehandtücher bekamen auf einmal eine ganz neue Funktion des Regen- und Kälteschutzes. Die Schönheit der gewaltige Natur ließ sich nur noch unter den Nebelwolken erahnen.

Beim Dinner im Restaurant haben Einige ihre dicken Winterjacken anbehalten. Festliches 4 Gänge Menü in Wattejacken. Passt. Die Klimaanlage trägt auch wenig zur Erwärmung bei. Unsere Kabine ist erstaunlich groß. Ein bisschen erstaunt sind wir doch darüber, daß es gestattet ist nur Barfuss nur mit Bademantel bekleidet selbst das SB Restaurant besuchen zu können. Anderseits sieht man viele zum Galadinner in Frack und festlichem Kleid.

Die Überfahrt nach Hawaii ist vom kühlen Wetter geprägt. Es gibt 2 freie Pools auf dem Schiff. Der größere Pool im Mittelschiff kann mit einem Dach geschützt werden. Dieses bleibt auch die Überfahrt geschlossen. Für mich gar nichts. Es hält sich dort eine Chlorwolke in der Luft. Achten wird der beheizte offene Pool nur von wenigen harten Passagieren genutzt. Auf den Liegen erhaschen Sonnenanbeter in Badehosen, daneben in dicken Wattejacken eingemurmelte Frauen, ein paar Sonnenstrahlen. Bild für Götter.

Das Schiff fasst 1.900 Passagiere. Davon sind 60 Deutsche an Bord. Abends gehen wir die ersten Tage immer ins Menürestaurant. Unter 2,5 h kommen wir da nie raus, egal welche Zeit wir wählen, egal mit wieviel Personen wir an einem Tisch sitzen. Wir schaffen nie pünktlich zu den Abendveranstaltungen mit dem Dinner fertig zu sein.

Es sind überwiegend Kanadier  und Amis an Bord. Man erfährt was diese für eine Balkonkabine bezahlt haben. Für sie kostet der selbe Trip 10.000 Dollar. Na das Einkommen ist dort auch viel Höher.

Das Wetter wird am letzten Tag vor Honolulu wärmer. Jetzt heißt es Wechsel der Sachen von Lang in kurz. Das Schiff liegt bei Windstärke 6 bis 7 wie ein Stein im Meer. Ich bin mutig, gehe sogar in den überchlorten Pool schwimmen. Nicht lange, wie man sich denken kann. Die Ersten an Bord führen stolz ihre Sonnenbrände aus
» Keine Kommentare
Es gibt bisher noch keine Kommentare.
» Kommentar schreiben
Nur registrierte Benutzer können Kommentare schreiben.
Bitte melden Sie sich an oder registrieren Sie sich.
 
< zurück   weiter >
JA, jetz im maritim Shop bestellen Seeleute DSR Reederei
maritime Termine
Sorry, no events to display
musterrolle
Die letzten 5 musterrolle-Einträge

Vom Nutzer zum Unterstützer

Webdesign by ppsoft f�r DSR ppsoft f�r DSR

dsr Seeleute und Schiffsbilder der DSR Reederei finden Hochseefischer im Ship Seemann maritim Fischfang auf Fiko Handelsflotte der DDR
Seefahrt und Seeleute f�r Seefahrer Sailor von Deutfracht Seerederei Rostock Reederei Fischfang der Fahrensleute Zur See

Musterrolle-online: die Seeleute Seite der DSR und Fiko alle Reedereien Marine Binnenschiffer und Hochseefischfang mit Schiffsbilder sitemap DSR-Handelsflotte mit Schiffsfotos