Diese Webseite verwendet für den Betrieb Cookies und erhebt, falls Sie sich aktiv anmelden, auch persönliche Daten. Bitte konsultieren Sie unsere Datenschutzerklärung (öffnet sich anonym im neuen Fenster) für weitere Details. Mit der Bestätigung erklären Sie sich hiermit einverstanden.

 

EnglishFrancaisEspanolItaliano
DSR Reederei Seeleute Schiffsbilder
Home  
Sunday, 24. October 2021
   
Günter G.

 
Die Schattenseiten - 11/06/2008 16:23 Die Schattenseiten der christlichen Seefahrt.

Die christliche Seefahrt war das Schönste in meinem Leben. Allerdings hatten wir ein dramatisches Erlebnis, was immer in Erinnerung
bleiben wird.

Für Interessenten werde ich darüber berichten.

Unter anderen Schiffen, auf denen ich gewesen war, befand ich mich auf der VESTA der Neptun Reederei Bremen.

Unser Kurs war Narvik, um Erz zu laden und Stückgut an Bord zu nehmen.

Die Rückreise sollte über Rotterdam nach Bremen sein.

Hoek van Holland hatten wir so dichten Nebel, dass wir nicht die Hand vor
Augen sahen und auch nur halbe Kraft fahren konnten.

Es war nach Mitternacht, als wir plötzlich von einem dänischen Schiff
gerammt wurden. Das besagte Schiff fuhr uns ins Heck.

Ein Maschinenreiniger hatte 8/12 Wache und war im Begriff, sich in
seiner Kabine hinten schlafen zu legen.

Durch den Zusammenstoß wurde er in seiner Koje eingeklemmt und konnte sich nicht mehr befreien. Da das Wasser immer mehr stieg, ist
er leider ertrunken.

Alle Rettungsversuche schlugen fehl. Selbst einer, der sich redlich bemüht
hatte, ihm zu helfen, wurde über Bord gespült und ist auch nicht wieder
aufgetaucht.

Die übrige Mannschaft konnte sich auf das Peildeck retten und wurde
später von holländischen Schleppern an Bord genommen.
Unser Schiff hatte sehr große Schlagseite. Dadurch bekamen wir unsere
Rettungsboote nicht mehr zu Wasser.
In einiger Entfernung sahen wir mit Grauen, dass die VESTA immer weiter sank. Das Erz, was immer wieder nach rutschte, ließ das Schiff
sehr schnell sinken.

Wir hatten unsere ganze Habe verloren und kamen zunächst ins Seemannsheim. Dort bekamen wir neue Kleidung, da wir alle nur das
Nötigste hatten, was wir am Leibe trugen.

Im Nachhinein stellte sich bei einer Seeamtsverhandlung heraus, daß
die Schiffsführung auf der Brücke inklusiv Lotsen nicht mehr nüchtern war und dem Alkohol zugespochen hatte.

Die Abmusterung erfolgte in Rotterdam am 19.09.1952.

Vielleicht ist es möglich, noch jemanden von der Mannschaft aufzuspüren.

Es wäre gut gewesen, wenn meine Geschichte Seemannsgarn sein könnte.
  | | Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!

    Themen Autor Datum
  emo
Die Schattenseiten
Günter G. 11/06/2008 16:23

  Traumkreuzfahrten...

 

 

die VHV Autoversicherung , Autoversicherungen schon ab 59 EUR  im Jahr, Versicherungsverglei online Antrag KFZ,Auto
 Nutzen Sie die Chanse !
Von Okt. bis Nov. wechseln Millionen Autofahrer Ihre Kfz-Versicherung und SIE ?
Vereinigte Hannoversche Versicherung VHV

http://www.musterrolle.de/index.php?option=com_xmap&sitemap=1

JA, jetz im maritim Shop bestellen Seeleute DSR Reederei
maritime Termine
Sorry, no events to display
musterrolle
Die letzten 5 musterrolle-Einträge

Vom Nutzer zum Unterstützer

Webdesign by ppsoft f�r DSR ppsoft f�r DSR

dsr Seeleute und Schiffsbilder der DSR Reederei finden Hochseefischer im Ship Seemann maritim Fischfang auf Fiko Handelsflotte der DDR
Seefahrt und Seeleute f�r Seefahrer Sailor von Deutfracht Seerederei Rostock Reederei Fischfang der Fahrensleute Zur See

Musterrolle-online: die Seeleute Seite der DSR und Fiko alle Reedereien Marine Binnenschiffer und Hochseefischfang mit Schiffsbilder sitemap DSR-Handelsflotte mit Schiffsfotos