Diese Webseite verwendet für den Betrieb Cookies und erhebt, falls Sie sich aktiv anmelden, auch persönliche Daten. Bitte konsultieren Sie unsere Datenschutzerklärung (öffnet sich anonym im neuen Fenster) für weitere Details. Mit der Bestätigung erklären Sie sich hiermit einverstanden.

 

EnglishFrancaisEspanolItaliano
DSR Reederei Seeleute Schiffsbilder
Home arrow Seeleutetreff arrow 105. KiB  Die alten Männer und das Meer  
Thursday, 24. January 2019
   

105. KiB  Die alten Männer und das Meer

Karlheinz steht im knöcheltiefen Schnee vor dem Marinehaus und sieht hinter der Glasscheibe drei alte Männer sitzen. Bei Kerzenschein sitzen sie an der Back und genießen ein Vorgetränk. Dann geht es zum Klönsnack…

Ich hatte Uwe und Gerd aus Leipzig auf dem Alex eingesammelt. Wie mit der Peitsche in der Hand trieben sie mich zum Marinehaus. Ich kam mit meinen kurzen Beinen kaum hinterher! „Da willst Du noch zur See fahren!“, spottete Gerd.

So voll hatten wir das Deckshaus zum Januar-Klönsnack noch nie gesehen. Pia war da, Paule, dem es bei uns Weihnachten so gut gefallen hatte und eine Neue: Die Berlinerin Sylvia Hertel, Mitglied beim DSR-Seeleute e.V. Freiberg. Sie ist bis zu ihrer Zeit bei der DSR beim FIKO Rostock in der Produktion auf verschiedenen Schiffen, von 1979 bis 1989 als Purser bei der Tankschifffahrt und danach sechs Jahre im Flottenbereich Spezial und Asien gefahren. Sylvia wohnt bei mir um die Ecke. Wie klein ist doch die Seemanns-Welt.

Paule brachte Geschenke mit: ein Foto und eine Original-Gösch von der MS Völkerfreundschaft, eine alte Seekarte und einen Stander mit DSR und Scandlines Flagge.

Jürgen hatte einiges mit uns zu besprechen. Wir entschieden uns, dass die ANNA-Fahrt traditionell an einem Tag stattfinden soll, ohne Übernachtung. Und – Potsdam, das wäre schön!

Wolfgang kümmert sich um neue Vorführtechnik, welche ab sofort bei Norbert im Büro gelagert wird. Leinwand und Lautsprecher sind bereits vorhanden. Ein Beamer fehlt noch. Wer zukünftig bei uns einen Vortrag hält, bringt sein Laptop mit. Dazu die Technik bei Norbert anfordern oder im Büro abholen!

Für den 17. Mai wird eine Back auf dem Deckshaus für den Klönsnack reserviert – an diesem Tage vor 10 Jahren fand der erste Klönsnack, damals noch in der Klemkestraße in Reinickendorf statt.

Am 20. August wird Brummi für Interessenten von seinem Dorfe aus eine kleine Rundwanderung im Schlaubetal organisieren. Wir warten auf seine Mail.

Zum Schluss legten wir alle noch einmal feierlich unser Seemannsehrenwort ab, das jeder seine Speisen und Getränke auf dem Bierdeckel aufzeichnen lässt und vor Absteigen bezahlt.

Wolfgang zeigte uns heute den ersten Teil seines Films über die aktuelle Trampschifffahrt. An Bord des MS GREY FOX, IMO 538090261, verlief Wolfgangs Reise von Brake bei Bremerhaven über Rotterdam nach Norfolk (Virginia) und weiter bis New Orleans. Wolfgang hatte für 60 Tage bei der Frachtschiff-Touristik Kapitän Zylmann GmbH bezahlt und blieb letztendlich 95 Tage an Bord. 13 Häfen wurden angelaufen. Die Hafenliegezeiten lagen im Schnitt bei 2 bis 5 Tagen. In New Orleans waren es ganze 12 Tage. Geladen wurde alles; auch Schwerlastkräne oder ein kleines zerlegtes Flugzeug. Trampschifffahrt, wie wir sie kennen. Für Landgang blieb viel Zeit. Wolfgang entführte uns in Housten in den „Mission Control Room“. In Norfolk zeigte er uns auf der US Navy Base die komplette amerikanische Seestreitmacht. Schade, dass Boris nicht da war.

Doris freute sich über die perfekt ausgesuchte Filmmusik und Paule musste ich zwischendurch mal wecken. Er schlafe nicht, sagte er mir lächelnd! Es ist doch Seefahrt!

Nach dem Film stellte sich noch ein „Neuer“ vor. Karl-Wilhelm Meier, er hatte mit Peter Zintl bei der DSR begonnen und durchlief die klassische Laufbahn bis zum Kapitän auf großer Fahrt. Auch nach dem Untergang der DSR fuhr er weiter, u.a. bei der Reederei Laeisz. Jetzt hat er die Zeit und hat die Einladung von Peter zum Klönsnack zu kommen, angenommen.

Paul Rohr möchte zum Klönsnack am 25.September einen Vortrag zum Untergang der MS „Fiete Schulze“ halten, welcher sich dieses Jahr zum 50. Mal jährt. Darauf freu ich mich ganz besonders. Es gibt wohl kaum einen anderen Seemann, der so authentisch und emotional erzählen kann. Die Völkerfreundschaft war bei dieser Katastrophe zum Suchen von Überlebenden durch die Führung der DSR als Koordinationsschiff in der Biskaya bestimmt worden.

Wir freuen uns auf Wolfgangs Fortsetzung im Februar.

Bis dahin – Ahoi – Euer Redakteur Jochen

 

Image 

» Keine Kommentare
Es gibt bisher noch keine Kommentare.
» Kommentar schreiben
Nur registrierte Benutzer können Kommentare schreiben.
Bitte melden Sie sich an oder registrieren Sie sich.
 
< zurück   weiter >
JA, jetz im maritim Shop bestellen Seeleute DSR Reederei
maritime Termine
12.01.2019 - 16.02.2019 | 08.50
ZUR SEE im MDR
10.05.2019 - 12.05.2019 | 08.00
Hamburger Hafengeburtstag
24.05.2019 - 26.05.2019 | 14.00
MS Sangerhausener DSR, Deutfracht S...
22.06.2019 - 23.06.2019 | 08.00
Kreuzfahrer und Großsegler ganz nah...
musterrolle
Die letzten 5 musterrolle-Einträge

eBay 3...2...1...meins!

Vom Nutzer zum Unterstützer

Webdesign by ppsoft f�r DSR ppsoft f�r DSR

dsr Seeleute und Schiffsbilder der DSR Reederei finden Hochseefischer im Ship Seemann maritim Fischfang auf Fiko Handelsflotte der DDR
Seefahrt und Seeleute f�r Seefahrer Sailor von Deutfracht Seerederei Rostock Reederei Fischfang der Fahrensleute Zur See

Musterrolle-online: die Seeleute Seite der DSR und Fiko alle Reedereien Marine Binnenschiffer und Hochseefischfang mit Schiffsbilder sitemap DSR-Handelsflotte mit Schiffsfotos